Top 9 Vorteile des Schwarzkümmelöls

Von den vielen Möglichkeiten, wie Schwarzkümmelöl dem Körper zugute kommt, sind die neun, die in der wissenschaftlichen Literatur auffallen, um seine Fähigkeit zur Vorbeugung von Krebs, Diabetes, Fettleibigkeit, Haarausfall, Hautkrankheiten und Infektionen wie MRSA zu fördern.

1. Hilft bei der Krebsbekämpfung

Dank seiner starken Phytochemikalien und antioxidativen Eigenschaften hilft Schwarzkümmelöl nachweislich bei der natürlichen Behandlung von Krebs. Kroatische Wissenschaftler bewerteten die Antitumoraktivität von Thymochinon und Thymohydrochinon in einer Tiermodellstudie und entdeckten, dass diese beiden Phytochemikalien, die in Schwarzkümmelöl enthalten sind, zu einem 52-prozentigen Rückgang der Tumorzellen führten.

Die In-vitro-Forschung der letzten Jahre hat auch gezeigt, dass Thymochinon, die häufigste bioaktive Komponente im Schwarzkümmelöl, hilft, die Apoptose (programmierter Zelltod) in Leukämiezellen, Brustkrebszellen und Hirntumorzellen auszulösen.

Darüber hinaus haben Forscher des Sidney Kimmel Cancer Center bei Jefferson Health gezeigt, dass Schwarzkümmel nicht nur Bauchspeichelkrebszellen abtöten können, sondern auch die Entwicklung von Bauchspeicheldrüsenkrebs hemmen. Diese krebspräventive Fähigkeit wird dem Thymochinon des Schwarzkümmels und seinen entzündungshemmenden Eigenschaften zugeschrieben.

2. Fördert die Gesundheit der Leber

Die Leber ist eines der wichtigsten Organe des Körpers. Fast jedes Gift wird durch die Leber verarbeitet, und die Galle aus der Leber ist der Schlüssel zur Verdauung von Fetten und hält Geist und Körper glücklich und gesund.

Für diejenigen, die mit einer schlechten Leberfunktion aufgrund von Medikamenten-Nebenwirkungen, Alkoholkonsum oder Krankheit zu kämpfen haben, könnte Schwarzkümmelöl den Heilungsprozess erheblich beschleunigen. In einer aktuellen Tiermodellstudie entdeckten Wissenschaftler, dass Schwarzkümmelöl die Funktion der Leber unterstützt und sowohl Schäden als auch Krankheiten vorbeugt.

3. Bekämpft Diabetes

In einem kürzlich vom Journal of Endocrinology and Metabolism veröffentlichten Artikel erklären Forscher des Indian Council of Medical Research, dass Schwarzkümmelöl „eine allmähliche partielle Regeneration von Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse bewirkt, die gesenkten Seruminsulinkonzentrationen erhöht und den erhöhten Serumglukosegehalt verringert“. Das ist eigentlich ziemlich tiefgründig, denn Nigella sativa ist eine der wenigen Substanzen auf dem Planeten, die dazu beitragen soll, sowohl Typ-1- als auch Typ-2-Diabetes zu verhindern.

Tatsächlich verbessert Schwarzkümmel „die Glukosetoleranz so effizient wie Metformin, hat aber keine signifikanten Nebenwirkungen gezeigt und ist sehr ungiftig“, so die Studie. Dieses ist riesig, weil Metformin, eines der am häufigsten verschriebenen Typ-2-Diabetes-Medikamente, eine breite Palette von Nebenwirkungen verursachen kann, einschließlich:

  • Blähungen
  • Verstopfung/Durchfallerkrankungen
  • Hautrötung der Haut
  • Gas/Verdauungsstörungen
  • Sodbrennen
  • Kopfschmerzen
  • Nagelwechsel
  • Metallischer Geschmack im Mund
  • Muskelschmerzen
  • Magenschmerzen

4. Hilft bei der Gewichtsabnahme

Schwarzkümmelöl Gewichtsverlust Behauptungen tatsächlich haben einige Wissenschaft hinter sich. Das Journal of Diabetes and Metabolic Disorders veröffentlichte eine Studie, in der die Literatur für Pflanzen mit Anti-Fettleibigkeitseigenschaften systemisch überprüft wurde und entdeckte, dass Schwarzkümmelöl zu den effektivsten Naturheilmitteln der Welt gehörte.

Eine weitere systematische Übersicht und Meta-Analyse, die 2018 veröffentlicht wurde, hebt die Ergebnisse von mindestens 11 placebokontrollierten klinischen Studien hervor, die die Fähigkeit eines Schwarzkümmelpräparats zur Senkung des Körpergewichts belegen. Es zeigte sich auch, dass die Ergänzung den Body-Mass-Index (BMI) und den Taillenumfang verringert. Es ist auch wichtig zu beachten, dass es keine ernsthaften Nebenwirkungen der Schwarzkümmel-Supplementierung gab, die in einer der Studien berichtet wurden.

5. Schützt die Haut

In einer Studie iranischer Forscher wurde festgestellt, dass Nigella-Speichel genauso wirksam ist wie die Hautcreme Betamethason, um die Lebensqualität zu verbessern und die Schwere des Handekzems zu verringern. Solange Sie keine allergische Reaktion auf Schwarzkümmelöl haben, wird es nicht mit einer Wäscheliste mit schrecklichen Nebenwirkungen wie herkömmliche Cremes geliefert.

Betamethason zum Beispiel kann zu Schwellungen im Gesicht oder in den Händen, Schwellungen oder Kribbeln im Mund oder Rachen, Engegefühl in der Brust, Atembeschwerden, Hautfarbveränderungen, dunklen Sommersprossen, leichten Prellungen, Muskelschwäche und schwerer Aufmerksamkeit führen. Gewichtszunahme um Hals, Rücken, Brust, Gesicht oder Taille ist auch im Bereich der Möglichkeiten.

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich würde viel lieber etwas Natürliches auf meiner Haut verwenden, wie Schwarzkümmelöl.

6. Vorteile für das Haar

Neben der natürlichen Hautpflege gibt es auch Vorteile von Schwarzkümmelöl für das Haar. Es überrascht nicht, dass Schwarzkümmelöl oft auf Listen mit natürlichen Methoden zur Steigerung der Gesundheit von Haar und Kopfhaut auf vielfältige Weise aufgeführt wird. Da es Nigellon enthält, das sich in der Forschung als ein beeindruckendes Antihistaminikum erwiesen hat, kann es bei Haarausfall aufgrund von androgener Alopezie oder Alopezie areata helfen. Mit seinen antioxidativen, antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften kann es auch der Gesundheit der Kopfhaut im Allgemeinen helfen, Schuppen und Trockenheit verhindern und gleichzeitig die Gesundheit der Haare verbessern.

7. Behandelt Infektionen (MRSA)

Von allen Superbugs, die Schwarzkümmelöl töten kann, ist Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA) einer der wichtigsten. MRSA plagt Krankenhäuser und Pflegeheime auf der ganzen Welt, weil normale Staphylokokkeninfektionen gegen generische Antibiotika resistent werden. Die ältere Bevölkerung ist besonders gefährdet, da sie in der Regel mit invasiven Verfahren wie Operationen, intravenösen Schläuchen und künstlichen Gelenken verbunden ist. Vor allem aufgrund der geschwächten Immunität hat die wachsende Zahl älterer Menschen MRSA zu einem globalen Gesundheitsrisiko gemacht.

Glücklicherweise kann einer der stärksten Vorteile von Schwarzkümmelöl helfen. Pakistanische Wissenschaftler nahmen mehrere MRSA-Stämme und entdeckten, dass jeder einzelne für N. sativa empfindlich war, was beweist, dass Schwarzkümmelöl helfen kann, MRSA zu verlangsamen oder zu stoppen.

8. Verbessert die Fruchtbarkeit

Zusätzlich zu der möglichen Hilfe bei Haarausfall gibt es einige andere wirklich beeindruckende Vorteile von Schwarzkümmelöl, wie z.B. die Fähigkeit, die Fruchtbarkeit auf natürliche Weise zu verbessern. Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte klinische Studie untersuchte, ob Schwarzkümmelöl unfruchtbaren männlichen Probanden mit abnormalem Sperma helfen könnte oder nicht. Die Kontrollgruppe nahm oral 2,5 Milliliter Schwarzkümmelöl ein, während die Placebogruppe zwei Monate lang zweimal täglich die gleiche Menge an flüssigem Paraffin erhielt. Was haben die Forscher herausgefunden? Die Ergebnisse zeigten, dass die Schwarzkümmelölgruppe Verbesserungen in der Spermienzahl, der Spermienmotilität und dem Spermienvolumen aufweist.

Eine systematische Übersicht, die 2015 im Journal of Herbal Medicine veröffentlicht wurde, untersuchte auch die Auswirkungen von schwarzen Samen auf die männliche Unfruchtbarkeit. Die Forscher überprüften Studien, die zwischen 2000 und 2014 stattfanden, und kamen insgesamt zu dem Schluss, dass Schwarzkümmel „Spermienparameter, Sperma, Leydig-Zellen, Geschlechtsorgane und Sexualhormone positiv beeinflussen können“.

9. Gleicht Cholesterin aus

Wussten Sie, dass es sogar Ben-Schwarzöl Vorteile für den Cholesterinspiegel geben kann? Es ist wahr! Eine Studie mit einem 2017 veröffentlichten Tiermodell ergab, dass ein wässriger Extrakt von Nigella sativa nicht nur eine antidiabetische Wirkung auf Tiere hatte, sondern auch bei Cholesterin half. Nach sechs Wochen, in denen die diabetischen Tiere niedrige Dosen von Schwarzkümmel, Gesamtcholesterin, LDL („schlecht“) Cholesterin und Glukosespiegel erhielten, sanken alle, während HDL („gut“) Cholesterin stieg.

Eine weitere ältere randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie wurde mit Probanden mit leichter Hypertonie durchgeführt. Es gab eine Placebogruppe, eine Gruppe, die zweimal täglich 100 Milligramm Schwarzkümmel nahm, und eine Gruppe, die zweimal täglich 200 Milligramm nahm. Nach acht Wochen dieser Nahrungsergänzung fanden die Forscher heraus, dass die Menschen, die das Schwarzkümmelpräparat eingenommen hatten, ihren systolischen Blutdruck und diastolischen Blutdruck „dosisabhängig“ senken. Zusätzlich verursachte das Schwarzkeimextrakt-Extrakt einen „signifikanten Rückgang“ sowohl des Gesamtcholesterins als auch des LDL-Cholesterins.

Insgesamt scheint es also, dass Schwarzkümmel helfen können, den Cholesterinspiegel sowie den Blutzucker und den Blutdruck zu senken.

Schwarzkümmelöl richtig verwendet

Mit der langen Liste der Vorteile von Schwarzkümmelöl, könnten Sie denken, dass wir über Multivitamine sprechen, aber nein, wir untersuchen nur einen einfachen, aber unglaublichen Samen. Nun, lassen Sie uns darüber sprechen, wie man Schwarzkümmelöl verwendet. Spoiler-Alarm: Es gibt so viele Möglichkeiten!

Schwarzkümmelöl kann zunächst topisch angewendet werden, sollte aber immer mit ein paar Teelöffeln eines Trägeröls wie Kokos- oder Mandelöl verdünnt werden. Einmal verdünnt, kann es bei häufigen Hautproblemen wie Akne und Ekzemen helfen, dank seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften. Einige Menschen finden es auch hilfreich bei Psoriasis und Rosacea.

Es kann leicht zu hausgemachten Massageölen und Lotionen hinzugefügt werden, um die vielen Vorteile von Schwarzkümmel zu genießen. Für eine wärmende Massage geben Sie einfach einen Tropfen auf einen Esslöffel eines Trägeröls. Um die Gesundheit von Haar und Kopfhaut zu fördern, können Haarprodukte wie Shampoo und Conditioner mit einigen Tropfen Öl angereichert werden. Wenn Sie gerne hausgemachte Düfte mit ätherischen Ölen herstellen, ist es gut zu wissen, dass Schwarzkümmelöl einen pfeffrigen Duft hat und sich gut als Basisnote eignet.

Mit seinem würzigen Geschmack kann ein hochwertiges (100 Prozent reines, therapeutisches und zertifiziertes USDA-Bio) Schwarzkümmelöl in allen Arten von Rezepten verwendet werden, von Fleischhauptgerichten bis hin zu Suppen und Eintöpfen. Sie können es auch zu Getränken wie Chai Tea Latte und Smoothies hinzufügen.

Eine Premium-Schwarzkümmelöloption sollte immer 100 Prozent rein, therapeutisch hochwertig und USDA-zertifiziert sein. Einige Unternehmen geben auch an, dass ihr Schwarzkümmelöl kaltgepresst wird, was typischerweise bedeutet, dass das Öl aus den Nigella sativa-Samen gewonnen wird, ohne dass die Verwendung von Wärme aus einer externen Quelle entsteht. Manchmal wird gesagt, dass kaltgepresste Öle geschmackvoller sind.

Wenn Sie nicht gerne flüssige Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, können Sie auch Schwarzkümmelölkapseln finden.

Die richtige Dosierung von Schwarzkümmelöl kann je nach Person und Gesundheitszustand variieren. Zur Zeit gibt es keine Standarddosierung, aber folgende Munddosierungen wurden bisher in der wissenschaftlichen Forschung untersucht:

  • Für Diabetes: 1 Gramm Schwarzkümmelpulver zweimal täglich für bis zu 12 Monate einnehmen.
  • Bei Bluthochdruck: 0,5-2 Gramm Schwarzkümmelpulver täglich für bis zu 12 Wochen oder 100-200 Milligramm Schwarzkümmelöl zweimal täglich für acht Wochen.
  • Zur Verbesserung der Spermienfunktion: 2,5 mL Schwarzkümmelöl zweimal täglich für zwei Monate.
  • Für Asthma: 2 Gramm gemahlener Schwarzkümmel, 12 Wochen lang täglich eingenommen. Außerdem werden seit drei Monaten täglich 15 mL/kg Schwarzkümmerextrakt verwendet. Eine Einzeldosis von 50-100 mg/kg wurde ebenfalls verwendet.

Mögliche Nebenwirkungen von Schwarzkümmelöl und Vorsichtsmaßnahmen

Schwarzkümmel kann einen allergischen Ausschlag verursachen, wenn sie mit dem Mund genommen oder auf die Haut aufgetragen werden. Bevor Sie ätherisches Schwarzkümmelöl topisch anwenden, ist es eine gute Idee, einen Pflastertest durchzuführen, um sicherzustellen, dass Sie keine negative Reaktion auf das Öl haben. Vermeiden Sie bei der Verwendung von Schwarzkümmelöl immer Augen und Schleimhäute.

Bei innerlicher Einnahme können Nebenwirkungen von Schwarzkümmelöl Magenverstimmung, Erbrechen oder Verstopfung sein. Für bestimmte Personen kann es das Anfallsrisiko erhöhen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Schwarzkümmelöl verwenden, wenn Sie schwanger sind, stillen, derzeit irgendwelche Medikamente einnehmen oder einen medizinischen Zustand haben (insbesondere Diabetes, niedriger Blutdruck oder eine Blutungsstörung). Wenn Sie Schwarzkümmelöl einnehmen und eine Operation geplant haben, wird empfohlen, die Einnahme mindestens zwei Wochen vor Ihrem Operationstermin einzustellen.

Wie bei allen ätherischen Ölen ist es wichtig, dass Sie Ihr Schwarzkümmelöl vor Hitze und Licht geschützt und außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Abschließende Überlegungen zu den Vorteilen von Schwarzkümmelölen

  • Schwarzkümmelöl, auch Schwarzkümmelöl genannt, stammt aus der Pflanze des Schwarzkümmels (Nigella sativa) und hat eine lange Tradition als traditionelle Medizin.
  • Zahlreiche Studien zeigen, dass Schwarzkümmel in der Lage sein können, alle Arten von Krebs zu bekämpfen und zu verhindern, darunter Brust, Prostata und Gehirn.
  • Studien zeigen auch, dass Schwarzkümmel die Lebergesundheit fördern und antibiotikaresistente „Superbugs“ töten können.
  • Andere mögliche Vorteile von Schwarzkümmelöl sind Hilfe bei Diabetes, Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel und Fettleibigkeit.
  • Die Vorteile von Schwarzkümmelöl können sich sogar auf kosmetische Probleme wie Akne, Ekzeme und Haarausfall erstrecken.
  • Kaufen Sie immer 100 Prozent reines, therapeutisch hochwertiges, zertifiziertes USDA Bio-Schwarzkümmelöl/Schwarzkümmelöl, um die sicherste und günstigste Version dieses Öls zu erhalten.